Die Franz-Hitze-Grundschule
liegt im Ortskern von Rhode und zählt seit der kommunalen Neuordnung 1968 21 Dörfer und kleineren Ortschaften zu ihrem Einzugsgebiet: Rhode, Hohl, Hof Siele, Stade, Eichhagen, Hitzendumicke, Sondern, Hanemicke, Howald, Kessenhammer, Siedenstein, Waukemicke, Griesemert, Neger, Neuenwald, Oberveischede, Tecklinghausen, Apollmicke und Fahlenscheidt. Im Schuljahr 2013 kamen erstmalig Kinder aus Neuenkleusheim und Altenkleusheim hinzu.
Die Schülerzahl liegt mittlerweile wieder konstant über 180 Schülern, die sich auf acht Klassen verteilen. Der überwiegende Teil der Schülerinnen und Schüler des ländlich geprägten Einzugsgebiets wird mit dem Bus zur Schule gebracht. An der Franz-Hitze-Grundschule unterrichten insgesamt 13 Kolleginnen. Zwei Sonderpädagoginnen organisieren die Intensivbetreuung im Gemeinsamen Unterricht.
Der pfarramtliche Unterricht wird von der Gemeindereferentin bzw. dem Diakon im 3. Schuljahr erteilt. Darüber hinaus übernehmen in Zusammenarbeit mit der Organisation „Die Brücke“ Soziale Integrationskräfte im Gemeinsamen Unterricht die Integration von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen. Der Förderverein der Franz-Hitze-Grundschule bietet zwei Betreuungsmodelle, gestaltet von 6 Betreuungskräften an. Das pädagogische Personal unserer Schule wird durch die stundenweise beschäftigte Sekretärin und einen Hausmeister unterstützt.
Die Franz-Hitze-Grundschule verfügt über acht Klassenräume mit Nebenraum, ein Sekretariat, ein Lehrerzimmer, ein Schulforum, einen Betreuungsraum sowie einen Filmraum, der auch als Förderraum oder Musikraum genutzt werden kann. Die Turnhalle befindet sich ebenfalls auf dem Schulgelände. Im Rahmen der Neugestaltung der Grundschule (2003) wurde der Schulhof kinderfreundlich umgestaltet.