Schulzeit ist Lebenszeit. Kinder verbringen einen nicht unerheblichen Teil ihrer Kindheit in der Schule. Für sie ist Schule nicht nur ein Ort des kognitiven Lernens, sondern ein Ort, an dem sie soziale und emotionale Erfahrungen machen, die sie in ihrer Entwicklung und Lebenseinstellung nachhaltig prägen und beeinflussen. Umso wichtiger erscheint es vor diesem Hintergrund, dass sich Schule als lebensnahe Einrichtung versteht, welche den Unterricht mit Leben füllt und das Schulleben nicht als vernachlässigbares Beiwerk zum Unterricht definiert, sondern umgekehrt den Unterricht zum Teil des Schullebens werden lässt. So gestaltet, hinterlässt die Grund¬schulzeit Spuren in der Kindheit der Jungen und Mädchen. Einstellungen und Haltungen werden aufgebaut, welche den Kindern wertvolle Hilfen bei der Bewältigung der aktuellen wie auch vor allem der späteren Lebenswirklichkeit sein können.

• Zirkusprojekt
• Kinotag
• Besuch außerschulischer Lernorte
• Weihnachtssingspiel
• Willkommen und Abschied
(hinterlegt als Fotogalerie)