Die Elternschaft wird in alle Prozesse der Schulentwicklung miteinbezogen und nimmt eine aktive Rolle der Mitgestaltung in den Bereichen Schulleben, Unterstützung unterrichtlicher Arbeit und Gremienarbeit ein. Jährlich werden die schulischen Gremien neu gewählt. Elternpflegschaft, Schulpflegschaft und Schulkonferenz treten zusammen, um über die anstehenden schulischen Entwicklungsprozesse zu beraten. Viele Eltern unserer Schule engagieren sich darüber hinaus im Förderverein unserer Schule. Der Förderverein gestaltet das schulische Arbeiten zentral mit, tätigt in Absprache mit dem Kollegium Anschaffungen für die Schule, unterstützt schulische Projekte und ist Träger der schulischen Betreuungsmaßnahmen. Die Grundschule bietet in Kooperation mit dem Förderverein zwei Betreuungsmodelle an. Die Betreuung bis 13.30 Uhr (Verlässliche Halbtagsschule) und die Betreuung bis 15.00 Uhr (13 plus). Beide Angebote werden seitens der Eltern sehr gut angenommen. Leider sind die Aufnahmekapazitäten begrenzt, so dass ein Betreuungsplatz nicht generell garantiert werden kann. Das Angebot bis 15.00 Uhr umfasst eine Hausaufgabenbetreuung und ein Mittagessen. Auch die Betreuung bis 13.30 Uhr umfasst eine Hausaufgabenbetreuung. Die Anmeldung zu den Betreuungsmaßnahmen erfolgt jeweils im Januar des laufenden Schuljahres für das kommende Schuljahr.